Springe direkt zu Inhalt

Open DC Partnerhochschulen auf der PROFIN-Bilanztagung - neue DAAD Broschüre

Universität Bremen und Universität zu Köln stellen ihre Open DC Plattformen vor

News vom 16.06.2011

Auf der vom DAAD organisierten PROFIN-Bilanztagung im Juni 2011 unter dem Motto "Erfahrungen - Erkenntnisse - Entwicklungen" hatten die PROFIN-Projekte deutscher Hochschulen die Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung. Eine Vielzahl von Projekten wurden vorgestellt: Adaptionsprojekte sowie neue Initiativen zur Förderung der Integration internationaler Studierender.

Eine neue DAAD-Broschüre "Vielfalt in der Praxis - die zweite Zwischenbilanz" wurde vom DAAD anlässlich dieser Tagung publiziert. Sie gibt detailliert Aufschluss über den Hintergrund des Förderprogramms und bietet eine komplette Darstellung der Projekte und Vorhaben.

Sie können diese wie folgt auf der DAAD-Webseite herunterladen: PROFIN-Broschüren zum Download

In der Arbeitsgruppe "Eine Willkommenskultur - Konzepte für einen gelungenen Start" wurden die PROFIN-Projekte der Universität Bremen und der Universität zu Köln vorgestellt, die beide das Online-Betreuungsmodell Open DC übernommen haben.

Die Universität Bremen präsentierte das PROFIN-Adaptionsprojekt "ODC-Newcomer-Portal für Austauschstudierende und Gastwissenschaftler/-innen an der Universität Bremen" (ca. 3 MB). Dr. Jutta Paal ging insbesondere auf neue Zielgruppen wie die Gastwissenschaftler ein und hob die Vernetzung der Bremer Hochschulen hervor: die Jacobs University Bremen hat ebenfalls als PROFIN-Adaption Open DC übernommen, die Open DC Plattform der Hochschule Bremen "Study App" befindet sich aktuell in Vorbereitung.

Die Universität zu Köln stellte "Studienstart International - Mit einem guten Start erfolgreich durch das Studium" (ca. 177 KB) vor. Dr. Heike Berner und Rebecca Marek zeigten ihr PROFIN-Modellprojekt, in dem Open DC im Bereich Orientierung und Betreuung - neben weiteren integrierten Elementen wie Integration, Vernetzung und Vermittlung studienrelevanter Kompetenzen - eingesetzt wird

91 / 100