Springe direkt zu Inhalt

BTU Cottbus-Senftenberg nimmt Open DC in Best Practice Handreichung auf

Präsentation der Projektergebnisse auf der EAIE 2013

News vom 05.08.2013

Die BTU Cottbus-Senftenberg (BTU CS) ist neben der University of Porto und der University of Almeria Partner in einem Leonardo da Vinci Partnerschaftsprojekt, das von der Wrocław University of Technology koordiniert wird und sich dem Thema der Verbesserung von Services für internationale Studierende widmet. In diesem zweijährigen Projekt haben die beteiligten Universitäten verschiedene Best Practice Beispiele in der Betreuung ausländischer Studierender verglichen - die Ergebnisse werden nun in einem Handbuch veröffentlicht.

Zielgruppe dieser Publikation sind Mitarbeiter in Auslandsämtern / International Offices. Das Projekt sowie die Ergebnisse werden zudem in einer Session auf der kommenden Tagung der European Association for International Education EAIE vorgestellt: "Reacting to international students' needs - exchanging best practices".

Ein Kapitel dieses Handbuches umfasst die Vorstellung der evaluierten Best Practices in Form von Handlungsanleitungen.

Open DC, das als BTU-Intercoach an der BTU Cottbus-Senftenberg im Einsatz ist, wird ebenfalls als positives Betreuungsbeispiel für internationale Studierende hervorgehoben - worüber wir uns sehr freuen und herzlich danken!

Bei Fragen zur Publikation bzw. zur Bestellung derselben können Sie sich gerne an Frau Mareike Kunze, stellv. Leitung des Akademischen Auslandsamtes der BTU Cottbus-Senftenberg wenden: mareike.kunze@tu-cottbus.de

56 / 100